organic sweet apricots in cotton sack placed on table

Rezept: Beste Topfenknödel!

Kugelrund, saftig, flaumig und einfach himmlisch. Beste Topfenknödel Ever! Wovon, wenn nicht von Topfenknödeln sollte hier sonst die Rede sein? Die einen lieben ihre Topfenknödel mit Marillen, andere schwören auf Nougat oder Erdbeeren. Du suchst nach einen Rezept für Topfenknödel? Das Rezept für „Beste Topfenknödel Ever“ ist wirklich kinderleicht!

organic sweet apricots in cotton sack placed on table
Photo by Karolina Grabowska on Pexels.com

Das wichtigste bei meinem Rezept für Topfenknödel ist, dass Du hochwertige Lebensmittel einkaufst. Vom Topfen, bis zu den Bröseln und dem Grieß hin. Achte auf regionale Herkunft und werfe auch einen Blick auf die Nährwerttabelle. Denn Modifizierte Stärke und Palmöl haben nichts in Deinen Topfenknödeln verloren!

  • 350g Topfen
  • 25g Teebutter
  • 4 Esslöffel gesiebten Staubzucker (alternativ auch andere Süßstoffe nach Geschmack)
  • 75g Semmelbrösel oder mie-de-pain
  • 4 Eier der Größe S
  • Zitronenzesten von 1 Zitrone
  • 35g Grieß

Achte darauf, dass die Butter Raumtemperatur hat. Das ist besonders wichtig, weil sich die Fette der Butter mit dem Eiweiß der Eier und des Topfens sonst nicht verbinden lassen. Als nächstes gibst Du alle Zutaten in deine Rührmaschine und verwende den Schneebesen-Aufsatz um die Masse kräftig zu vermengen. Weiters, fügst Du eine Prise Salz hinzu, Salz macht deine Topfenknödelmasse im Geschmack „rund“. Anschließend müssen die trockenen Zutaten wie Brösel und der Grieß quellen lassen, deshalb deckst Du deine Topfenknödelmasse mit einer Frischhaltefolie ab und lässt sie für etwa 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Möchtest Du Marillen- oder Zwetschkenknödel machen, habe ich noch einen tollen Trick für Dich! Um die Süße dieser Steinobstsorten hervorzuheben, legst Du dort wo der Kern war, ein Würfelzuckerstück hinein. Nichts Neues für Dich? Dann überrascht Dich vielleicht mein zweiter Tipp! Du kennst vielleicht folgendes Problem. Deine Topfenknödelmasse ist perfekt, doch sobald du sie um das Obst wickelst, tritt der Fruchtsaft aus und alles ist glitschig und bindet nicht mehr. Deshalb mein Tipp für Dich: Einfrieren! Sobald du den Würfelzucker im Kern hast, frierst Du deine Früchte ein. Idealerweise über Nacht, so kann die Frucht komplett durchgefrieren.

Hast Du deine Knödel schön geformt, legst Du sie in wallendes Wasser. Achte darauf, dass Du auch das Wasser etwas salzt. Lege alle Knödel gleichzeitig hinein und lasse das Wasser noch einmal aufkochen. Anschließend drehst Du deinen Herd auf eine kleinere Stufe, sodass das Wasser nur noch leicht siedet. So lässt Du deine Knödel für etwa 20 Minuten ziehen.

Zum Schluss noch in Nussbrösel wälzen und fertig! „Beste Topfenknödel Ever“ oder?

Du willst noch andere Knödel-Tricks für deine nächste Runde-Sache lernen? Schau Dir mein Kochkurs-Programm an – da ist auch im Jahr 2021 etwas dabei! Bis Bald, bleib kulinarisch neugierig! Deine Viktoria.

Und was meinst Du?