Mohnpingerl – Papa Fritz’s alt tiroler rezept

manchmal überkommts mich und ich krame Papas alte Rezepte raus. Er selbst ist Haubenkoch, hat damals im steirischen Mariazell die Habsburghochzeit ausgerichet und beizeiten mit mir gekocht. Aber ohne „Schnick-Schnack“, sondern so wie früher gekocht wurde, ohne Hilfsmittel, mit dem Gefühl „Oma hat gekocht“ am Gaumen. Ich liebe es und beim Nachkochen bekomme ich genau dieses Gefühl. Das möchte ich mit Euch teilen

  • 60g Mohn
  • 100g Powidl
  • Vanille Zucker
  • 10g Staubzucker
  • 1 EL Rum

Obige Zuten vermischen und anziehen lassen. Anschließend Kugeln daraus formen.

Für den Backteig

  • 90g Mehl
  • 3 Dotter
  • Prise Salz

glatt rühren

  • 3 Eiklar
  • 20g Kristallzucker zu schnee schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Mohnkugeln im Backteig wenden und vorsichtig in Fett schwimmend backen (frittieren).

Auf Küchenkrepp abtropfen lassen

Simpel in der Zubereitung, dieses Rezept komm ganz ohne Schnick-Schnack aus. Ehrlich guad (gut)

Gutes Gelingen, ich freu mich auf Deine Fotos!
Alles Liebe
Viktoria

Und was meinst Du?